Bei der Mitgliederversammlung am 21. November 2013 im Bürgerhaus der Stadt Renningen nominierten die Freien Wähler im Landkreis Böblingen einstimmig ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 25. Mai 2014.

Bürgermeister Wolfgang Faißt konnte als Kreisvorsitzender der Freien Wähler neben den Mitgliedern des Kreisvereins auch zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten begrüßen, die sich bereit erklärt haben, für die Freien Wähler auf den Wahlkreislisten für den Kreistag zu kandidieren.

Die Mitglieder des Kreisvereins wählten die Kandidatinnen und Kandidaten der Wahlkreise 3-10 im Landkreis. Sämtliche Wahlkreislisten, die von den einzelnen Wahlkreisen eingereicht wurden, konnten am 21. November vom Kreisverein einstimmig durch Wahl bestätigt werden. Die Namen auf den Wahllisten der Freien Wähler überzeugen auch für die bevorstehenden Wahlen mit kommunaler Fachkompetenz, mit einem guten Mix der verschiedenen Berufe und an Lebenserfahrung.

20 Kandidatinnen und 52 Kandidaten bewerben sich auf den derzeit vorliegenden Wahllisten für den Kreistag. Die Wahllisten in Böblingen und Sindelfingen werden zu einem späteren Zeitpunkt beschlossen bzw. gewählt, da sie noch nicht vollständig sind.

Die Kandidaten des Wahlkreises 3 (Leonberg):

Dr. med. Werner Metz, Dr. med. Joachim Quendt, Wolfgang Schaal, Susan Gschwender, Martin Epple, Dr. Georg Pfeiffer, Stephan Knapp, Claudia Nowak, Marc Sattler, Dr. Axel Röckle, Alexander Bucher, Volker Merk

Die Kandidaten des Wahlkreises 4 (Herrenberg):

Thomas Sprißler (Herrenberg), Annemarie Bodner (Nufringen), Achim Gack (Herrenberg), Edith Krüger (Herrenberg), Eugen Schuker (Herrenberg), Gabriele Hüttenberger (Herrenberg), Sabine Raichle (Herrenberg), Hans-Jörg Haarer (Herrenberg), Petra Wörner (Deckenpfronn), Winfried Kuppler (Deckenpfronn)

Die Kandidaten des Wahlkreises 5 (Weil der Stadt):

Thilo Schreiber (Weil der Stadt), Dieter Hofmann (Rutesheim), Volker Kühnemann (Weissach), Martin Killinger (Rutesheim), Ursula Kreutel (Weissach), Klaus-Peter Fritschi (Weil der Stadt), Ulrich Servay (Rutesheim), Karl-Heinz Waidelich (Weil der Stadt), Jürgen Widmann (Weil der Stadt), Karlfriedrich Blumhardt (Weil der Stadt)

Die Kandidaten des Wahlkreises 6 (Renningen):

Wolfgang Faißt (Renningen), Brigitte Armbruster (Magstadt), Brigitte Bentel (Renningen), Thomas Jarmer (Magstadt), Elisabeth Dreßler (Renningen), Sabine Schmidt (Magstadt), Rainer Pliefke (Renningen).

Die Kandidaten des Wahlkreises 7 (Holzgerlingen):

Wilfried Dölker (Holzgerlingen), Wolfgang Lahl (Weil im Schönbuch), Angelika Stäbler (Holzgerlingen), Wolfgang Henne (Altdorf), Verena Bianca Häring (Weil im Schönbuch), Matthias Schöck (Hildrizhausen), Heinz Höfinger (Holzgerlingen), Rainer Roland Hiller (Weil im Schönbuch), Tanja Borndörfer-Notter (Hildrizhausen)

Die Kandidaten des Wahlkreises 8 (Schönaich):

Annette Odendahl (Waldenbuch), Dr. Jutta Häcker (Waldenbuch), Tobias Heizmann (Schönaich), Roland Kissling (Steinenbronn), Rüdiger Krauß (Steinenbronn), Michael Lutz (Waldenbuch), Matthias Nix (Schönaich)

Die Kandidaten des Wahlkreises 9 (Gärtringen):

Matthias Bock (Gärtringen), Gisela Grammerstorff (Aidlingen), Wilhelm Tafel (Ehningen), Martin Thüringer (Grafenau), Werner Bühler (Gärtringen), Dr. Martin Schimmer (Aidlingen), Olaf Tacke (Gärtringen), Matthias Frank (Grafenau), Uta Stachon (Ehningen), Ekkehard Fauth (Aidlingen)

Die Kandidaten des Wahlkreises 10 (Gäufelden):

Marcel Hagenlocher (Mötzingen), Bernd Dürr (Bondorf), Willi Gauß (Bondorf), Hans Michael Burkhardt (Jettingen), Birgit Seeger (Jettingen), Johannes Buchter (Herrenberg), Wilhelm Heckel (Gäufelden)

Die Schwerpunktthemen der Freien Wähler für die Kreistagswahl sind die Krankenhäuser, Wirtschaft, Forschung und Entwicklung, die Energiewende, die Finanzen des Landkreises, hochwertige Bildungsangebote, Jugend und Familie, der Ausbau der Infrastruktur sowie die Balance in allen sozialen Fragen.

Bürgermeister Wilfried Dölker, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag, ging nach der Wahl der Wahlkreislisten auf die aktuellen Kreistagsthemen ein. Er informierte darüber, dass die vom Abfallwirtschaftsbetrieb trotz großer Bedenken geplanten Windkraftanlagen am Frauenkreuz nun endgültig gescheitert sind, weil es keine Verlegung von Flugrouten (Einflugschneise für Kleinflugzeuge zum Flughafen Stuttgart) geben wird.

Er ging auch kurz auf die Haushaltsberatungen ein und erklärte, dass bei einer von den Freien Wählern vorgeschlagenen Kreisumlage von 39 % noch ausreichend Steuerkraft beim Landkreis zur Finanzierung der Krankenhausdefizite verbleiben.

Kritisch blickte Wilfried Dölker auch in Richtung ÖPNV-Zuschüsse: Eine Reduzierung der ÖPNV-Förderung von 75 % auf 50 % ist hinsichtlich der angestrebten Elektrifizierung der Schönbuchbahn sehr problematisch. Umso deutlicher wird dadurch, dass sich der Landkreis Böblingen auf die Finanzierung dieses Schienenprojektes konzentrieren müsse, bevor er sich mit anderen Projekten außerhalb des Landkreises befasse (Hermann-Hesse-Bahn).

Zum derzeit hoch aktuellen Thema des Klinikverbundes  Südwest berichtete Wilfried Dölker, dass das Gutachten zum Medizinischen Konzept seit wenigen Tagen vorliege. Er betonte, dass es den Freien Wählern neben der deutlichen Reduzierung der Klinikdefizite wichtig ist, alle Krankenhäuser im Landkreis attraktiv zu erhalten und gut zu positionieren.

Zum Medizinischen Konzept werden aktuell kritische Fragen ausgearbeitet, und dieser Fragenkatalog ist in den nächsten Wochen und Monaten abzuarbeiten bzw. zu beantworten.

Zentrales Problem der Kliniken sei nicht die Kosteneffizienz – hier wurden in den letzten Jahren gute Verbesserungen erzielt – , sondern die unzureichenden Vergütungssätze von Seiten der Krankenkassen. So driften die Vergütungssätze, deren Anpassungen seit Jahren unter den tariflichen Steigerungen der Personalkosten liegen, und die Kosten der Kliniken immer weiter auseinander. Über 20 Mio. € Verluste pro Jahr sind für den Kreishaushalt nicht leistbar, so Wilfried Dölker. Schließlich berichtete der Fraktionsvorsitzende von den kontroversen und teilweise nicht nachvollziehbaren Verhandlungen mit der Stadt Sindelfingen über deren Ausstieg beim Klinikum Böblingen/Sindelfingen.

Schließlich ging Wilfried Dölker noch auf das Thema Busverkehre und Nebenbahnen ein und erklärte, dass diese im Verantwortungsbereich der Landkreise verbleiben müssen, da sonst deutliche Kostensteigerungen für den Kreishaushalt zu erwarten sind.

Kreisvorsitzender Wolfgang Faißt und Kreisgeschäftsführer BM Bernd Dürr machten bei der Mitgliederversammlung auf die für den 20. Februar 2014 geplante Landkreiskonferenz und auf die Mitgliederversammlung 2014 der Freien Wähler im Landkreis Böblingen e.V. am 15. Mai 2014 in Weissach aufmerksam. Bürgermeister Dürr erläuterte bei dieser Gelegenheit weitere Details zur Vorbereitung der Wahlkampagne zur Kreistagswahl am 25. Mai 2014.

Wolfgang Faißt bedankte sich bei Bernd Dürr für sein immenses Arbeitspensum rund um die Wahlvorbereitungen der Kreistags- und Regionalwahl, bei Bernhard Maier und den Regionalräten der Freien Wähler für ihr oft schwieriges Amt in der Regionalversammlung und bei Wilfried Dölker für seine großartige Arbeit als Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag des Landkreises Böblingen.

Abschließend warb Wolfgang Faißt bei den Stadt- und Ortsverbänden der Freien Wähler, soweit noch nicht geschehen, Mitglied im Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg zu werden. Die teilweise in der Kritik befindliche Mitgliedsbeitragsstruktur befinde sich derzeit in Überarbeitung, und weitere Serviceleistungen des Landesverbandes für seine Mitglieder über den Wahlwerbungssupport hinaus sind in Vorbereitung. Aktuell wird über den Landesverband ein vergünstigtes Haftpflicht- und Unfallversicherungsangebot in Zusammenarbeit mit der WGV und dem BGV für Veranstaltungen und Aktivitäten der Freien Wähler in den Städten und Gemeinden angeboten. Alle Stadt- und Gemeindeverbände der Freien Wähler im Landkreis Böblingen hätten dieses Angebot auf dem Tisch, und Kreisvorsitzender Wolfgang Faißt warb dafür, von diesem Angebot Gebrauch zu machen.

22.11.2013

Wolfgang Faißt, Kreisvorsitzender

 

 


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 02.07.2018
    Jugendhilfe- und Bildungsausschuss
    • 02.07.2018
    Sozial- und Gesundheitsausschuss
    • 03.07.2018
    Planungs- und Bauausschuss
    • 09.07.2018
    Umwelt- und Verkehrsausschuss
    • 10.07.2018
    Verwaltungs- und Finanzausschuss
    • 12.07.2018
    Fraktionssitzung
    • 23.07.2018
    Kreistag