Am Donnerstag, den 28. September 2006, luden die Freien Wähler im Landkreis Böblingen nach Leonberg und Rutesheim zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein.

Fraktionsvorsitzender Wilfried Dölker begrüßte die Mitglieder der Kreistagsfraktion der Freien Wähler sowie Gäste an der Neubaustrecke der Nordumfahrung Rutesheim sowie anschließend in der Karl-Georg-Haldenwangschule in Leonberg.

Herr Dölker dankte dem Schulleiter, Herrn Halter, als Hausherr für die Möglichkeit, sich vor Ort über die Karl-Georg-Haldenwangschule zu informieren und gab einen Überblick über die weiteren Themen des Abends. Nach der Begrüßung stellte Herr Halter das pädagogische Profil seiner Schule und den aus den nachhaltig hohen Schülerzahlen resultierenden, zusätzlichen Raumbedarf dar. Anschließend führte er seine Gäste durch das Gebäude. Ein weiteres, wichtiges Projekt des Landkreises Böblingen im Bereich des Straßenbaus stellte Herr Bürgermeister Dieter Hofmann und der Leiter des Straßenbauamtes Böblingen, Herr Christokat, vor. Mit einem Bus fuhren die Teilnehmer verschiedene wichtige Punkte der neuen Umgehungsstraße von Rutesheim an.

Bürgermeister Hofmann verwies auf die für ein Straßenbauprojekt in dieser Größe sehr kurze Planungszeit von lediglich 6 Jahren und dankte allen Beteiligten für ihre Mithilfe bei der zügigen Realisierung des Straßenbauprojektes. Ein wichtiger Grund für die schnelle Realisierung sei natürlich auch, dass die Gemeinde Rutesheim einen Großteil der Bau- und Planungskosten vorfinanziert. Die Nordumfahrung Rutesheim hat eine Länge von ca. 3,6 km mit insgesamt 4 Brückenbauwerken. Sie verbindet im Osten die L 1180 von Leonberg kommend im großen Bogen nördlich um Rutesheim herum mit dem neuen Autobahnanschluss Rutesheim im Westen der Gemeinde. Dabei werden insgesamt 3 Kreisstraßen mittels Kreisverkehren angebunden (Gebersheimer Straße, Heimerdinger und Flachter Straße). Die Gesamtbaukosten einschließlich Grunderwerb belaufen sich auf rund 14,5 Mio. Euro. Die vier Brückenbauwerke wurden bereits im vergangenen Jahr fertiggestellt. Baubeginn für den eigentlichen Straßenbau war im Frühjahr 2006. Die Fertigstellung und Verkehrsfreigabe der Nordumfahrung Rutesheim ist für den Herbst 2007 vorgesehen. Zusammen mit dem neuen Autobahnanschluss Rutesheim ab Herbst 2008 wird sich mit diesen beiden wichtigen Straßenbauprojekten die Verkehrsbelastung in der Ortsmitte von Rutesheim von heute rund 20.000 Kraftfahrzeugen auf dann rund 8.000 Kraftfahrzeugen mehr als halbieren.

Bei der anschließenden Aussprache in einem Rutesheimer Lokal wurden die Themen vertieft und Gedanken ausgetauscht. Hierzu konnte auch Herr Landrat Bernhard Maier begrüßt werden. Fraktionsvorsitzender Wilfried Dölker bedankte sich bei allen Beteiligten für die umfangreichen Informationen und Einblicke in ihre Arbeit und sagte weiterhin die Unterstützung der Kreistagsfraktion zu.

Dieter Hofmann

Bürgermeister Rutesheim

28.09.2006


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 26.11.2018
    Jugendhilfe- und Bildungsausschuss
    • 26.11.2018
    Sozial- und Gesundheitsausschuss
    • 27.11.2018
    Planungs- und Bauausschuss
    • 03.12.2018
    Umwelt- und Verkehrsausschuss
    • 04.12.2018
    Verwaltungs- und Finanzausschuss
    • 06.12.2018
    Fraktionssitzung
    • 17.12.2018
    Kreistag