Waldenbuch. Der Kreisverein der Freien Wähler im Landkreis Böblingen um seinen Vorsitzenden Bürgermeister Wolfgang Faißt aus Renningen konnte sich über eine sehr gut besuchte Mitgliederversammlung in Waldenbuch freuen.

Faißt, der auch Vorsitzender des Landesverbands der Freien Wähler ist, benannte in seinem Bericht wichtige Themenfelder, die die Freien Wähler bearbeiten und weiter voranbringen möchten. Neben Bildung und Kinderbetreuung waren dies bezahlbares Bauen und Wohnen, die Integration der Geflüchteten, das Medizinkonzept im Landkreis Böblingen sowie die Lösung der Mobilitätsengpässe in der Region. Der Vorsitzende warb zudem darum frühzeitig geeignete Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019 zu suchen: „Die Freien Wähler sind unverzichtbar in den kommunalen Gremien. Parteipolitisch unabhängig und jeweils der besten Lösung vor Ort verpflichtet“, so sieht Faißt die Freien Wähler im Landkreis.

Aus der Arbeit der Kreistagsfraktion berichtete der Fraktionsvorsitzende Thomas Sprißler, Oberbürgermeister in Herrenberg. Er machte dabei deutlich, dass die Freien Wähler die Umsetzung des Medizinkonzepts mit einem Neubau der Flugfeldklinik sowie der Weiterentwicklung und Sanierung der Kliniken in Leonberg und Herrenberg als Grundvoraussetzung für eine gute medizinische Versorgung der Menschen im Landkreis sehen. „Die Freien Wähler stehen weiterhin für eine sehr gute und flächendeckende Gesundheitsversorgung der Menschen im Landkreis Böblingen ein“, sagte Sprißler.

Aus der Arbeit der Regionalfraktion der Freien Wähler berichtete Bernhard Maier, Landrat a.D. aus Renningen und verkehrspolitischer Sprecher der Regionalfraktion.
„Die geplante Tarifzonenreform wird den ÖPNV in der Region Stuttgart attraktiver machen“, ist sich Maier sicher. Rund 40 Mio. € jährlich wird diese Reform die öffentlichen Kassen kosten. Bedauerlich ist, dass damit keine Qualitäts- und Kapazitätsverbesserungen erreicht werden können. Maier erhofft sich jedoch eine steigende Nutzerzahl der S-Bahn.
Gleichwohl warnte er davor, nur auf den ÖPNV zu setzen. „Die Verkehrsprobleme in der Region können dauerhaft nur gelöst werden, wenn neben den Anstrengungen in den ÖPNV zügig der Nordostring und die Filderauffahrt gebaut werden“, so Maier.

Abschließend informierte Bernd Dürr, Bürgermeister in Bondorf, über die Vorbereitungen zur Kommunalwahl im Mai 2019. Die Freien Wähler sind im Kreistag die größte Gruppierung. „Mit Sachargumenten, geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten sowie der Umsetzung wichtiger Zukunftsthemen, zu denen auch Digitalisierung und schnelles Internet im gesamten Landkreis gehören, wollen wir die Wählerinnen und Wähler überzeugen“, äußerte Dürr.

Bernd Dürr, Bondorf
Freie Wähler im Landkreis Böblingen
07.05.2018


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 26.11.2018
    Jugendhilfe- und Bildungsausschuss
    • 26.11.2018
    Sozial- und Gesundheitsausschuss
    • 27.11.2018
    Planungs- und Bauausschuss
    • 03.12.2018
    Umwelt- und Verkehrsausschuss
    • 04.12.2018
    Verwaltungs- und Finanzausschuss
    • 06.12.2018
    Fraktionssitzung
    • 17.12.2018
    Kreistag