Im Rahmen einer Mitgliederversammlung der Freien Wähler im Landkreis Böblingen wurde die Kreiswahlliste für die Wahl der Regionalversammlung einstimmig beschlossen.

Die Liste wird angeführt von Landrat a.D. Bernhard Maier, Renningen.

Bürgermeister Wilfried Dölker, Holzgerlingen, Oberbürgermeister Thomas Sprißler, Herrenberg, Stadtmusikdirektor Markus Nau, Sindelfingen, Bürgermeisterin Ursula Kreutel, Weissach, Rosemarie Späth, Böblingen, Jutta Metz, Leonberg, Matthias Bock, Gärtringen, Bürgermeister Bernd Dürr, Bondorf, Bürgermeister Wolfgang Faißt, Renningen und Bürgermeister Martin Thüringer, Grafenau, sind die weiteren Kandidaten auf der Regionalwahlliste der Freien Wähler im Landkreis Böblingen.

Die Bestätigung dieser Wahlliste aus dem Landkreis Böblingen erfolgt durch Wahl in der Mitgliederversammlung des Regionalvereins am Freitag, dem 22. November 2013.

Der Kreisvorsitzende der Freien Wähler im Landkreis Böblingen, Wolfgang Faißt, bedankte sich bei den Kandidatinnen und Kandidaten für deren Bereitschaft, sich für diese Wahl zur Verfügung zu stellen.

Landrat a.D. Bernhard Maier schloss sich diesem Dank an. Sein besonderer Dank galt denjenigen, die bereit sind, in der Wahlliste auf einem mittleren bzw. hinteren Platz zu stehen. Im Gegensatz zur Persönlichkeitswahl bei der Kreistagswahl ist es bei der Listenwahl zur Regionalversammlung auf diesen Plätzen leider unwahrscheinlich, in das Gremium gewählt zu werden. Aber alle können mit ihrem Namen eine starke Vertretung der Freien Wähler auf Regionsebene fördern und auf der Wahlliste wertvolle Stimmen  sammeln.

Bernhard Maier berichtete im Folgenden aus der Arbeit der Regionalräte in der Regionalversammlung und deren Ausschüsse und ging auf den oftmals schweren Stand der sachbetont und kommunal ausgerichteten Freien Wähler in der Regionalversammlung ein, die gegenüber den Gemeinde- und Kreisräten sehr viel stärker parteiideologisch geprägt sei.

So setzen sich die Freien Wähler auf Regionalebene stark für die Eigenverantwortlichkeit der Kommunen in der Region und gegen eine Überregulierung durch den Verband Region Stuttgart ein.

Auch das dringend zu lösende Problem der Unpünktlichkeit der S-Bahnen streifte Bernhard Maier in seinem Vortrag. Kritik äußerte er auch am Projekt „Regionaler Landschaftspark“. Mitnahmeeffekte und hohe Haushaltsreste mit Senkungspotential der Regionalumlage zu Gunsten der Städte und Gemeinden sind die guten Argumente der Freien Wähler, mit denen man derzeit gegen die Parteien allerdings schwer ankomme, da sie einem regionalen Zentralismus näher stünden.

Im Bereich des ÖPNV sind Nebenbahnen und Busverkehre auch zukünftig am besten den Landkreisen zugeordnet, die eigenverantwortlich gemeinsam mit den Kommunen diese Aufgaben nicht nur inhaltlich gestalten, sondern auch finanziell regeln können. Wenn diese Aufgaben zur Region gehen würden, ginge dies sehr schnell zu Lasten der Verkehrsumlage und damit zu Lasten der Landkreise und Kommunen, die nur noch zahlen aber nicht mehr gestalten könnten. Gespart werde damit nichts. „Wer zahlt, soll auch bestellen“ so das Credo von Bernhard Maier.

Die Freien Wähler hätten, so Bernhard Maier, bereits sehr gute Erfolge auf Regionalebene erzielen können, so z.B. bei den Kosten für den Schienenverkehr, die dem Verband Region Stuttgart Millionen ersparten und schließlich auch zur aktuellen Senkung der Verkehrsumlage geführt haben. Auf diesem Feld gebe es noch viel zu tun.

„Die Freien Wähler – gut für die Region!“ So das Fazit von Bernhard Maier, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an alle Freien Wähler und auch an die zahlreichen Wählerinnen und Wähler, die diese Erfolge auf Gemeinde-, Stadt-, Kreis- und Regionalebene mit ihren Stimmen erst möglich machen.

Der Kreisvorsitzende Wolfgang Faißt bedankte sich bei Bernhard Maier und bei allen Regionalräten der Freien Wähler für deren großes und erfolgreiches Engagement und erklärte, dass die einstimmig beschlossene Wahlliste für die Regionalwahl 2014 eine deutliche wie auch verdiente Bestätigung für die Regionalräte der Freien Wähler aus dem Kreis Böblingen sei.

Renningen, den 22.11.2013, Wolfgang Faißt, Vorsitzender der Freien Wähler im Landkreis Böblingen


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
    • 02.07.2018
    Jugendhilfe- und Bildungsausschuss
    • 02.07.2018
    Sozial- und Gesundheitsausschuss
    • 03.07.2018
    Planungs- und Bauausschuss
    • 09.07.2018
    Umwelt- und Verkehrsausschuss
    • 10.07.2018
    Verwaltungs- und Finanzausschuss
    • 12.07.2018
    Fraktionssitzung
    • 23.07.2018
    Kreistag